Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.790 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Seemaus Offline




Beiträge: 216

08.11.2003 18:12
#16 RE: Harte Probe antworten

Hallo Sinn,

bist echt ein Lieber, aber deine Tipps sind für mich zum Scheitern verurteilt.
Putzen mag ich gar nicht gern, das macht mich nur noch unglücklicher und zu den anderen Dingen habe ich im Moment auch keine Lust oder kann mich nicht konzentrieren.

Ich trauere und da muss ich halt durch. So oder so. Aber keine Angst, den Alk rühr ich nicht an. Es geht mir schon so verdammt schlecht, es soll mir ja nicht noch schlechter gehen und ich habe auch gar kein Verlangen nach Alkohol. Irgendwie finde ich es gut diese schwere Zeit völlig nüchtern zu durchleben. Es ist besser so!

Und wenn ich schon den ganzen Tag nichts gegessen habe, weil mein Magen rebelliert, ich trinke Tee, zufrieden Sinn?

Sei lieb gegrüßt
Sabine


tommie Offline




Beiträge: 10.570

08.11.2003 18:31
#17 RE: Harte Probe antworten

Hallo Seemaus Sabine ,

ich ziehe meinen -zugegeben nicht vorhandenen- Hut vor deiner Einstellung .
Du läßt Trauer zu, tollerierst ein Gefühl, dem man nicht so gerne Zutritt zu seinem Inneren gewähren will. Aber, wer sagt denn, dass man Trauer (um eine verlorene Liebe) verdrängen soll ? Schließlich bist du auch lustig, wütend, scherzhaft, liebevoll ....... , lebe dieses mal eben die Trauer aus. Laß dir dieses Erleben und Ausleben eines Gefühls nicht nehmen. Mir persönlich hat es -z.Bsp. beim Tod meines Vaters- sehr gut getan, meine Trauer auch ausleben zu dürfen. Das ist leider etwas, was in unserer Gesellschaft nicht so "gern" gesehen wird.
Und wenn du dieses Gefühl zulassen und verarbeiten kannst ohne in den Alkohol "fliehen" zu müssen, dann zeigt das nur, wie gefestigt du bist. Denn es zeigt sich, dass du diese Situation auch ohne Trinken meistern kannst.

Trotzdem möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein wenig Trost zu spenden . Denn das gehört auch dazu: zeigen, dass man Anteil nimmt.

tommie


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

08.11.2003 18:32
#18 RE: Harte Probe antworten

Tja, also ich weiß nicht, ob ich das jetzt so schreiben soll - aber ich tue es.
Ich werde nämlich das Gefühl nicht los, daß diese plötzliche Trennung ganz eng verknüpft ist mit der Tatsache, daß Du nichts mehr trinkst, liebe Seemaus.
Soviel Stärke und Veränderung sind nicht immer willkommen - ich vermute, Dein Schatz hat ein Problem damit.
Das soll aber nicht heißen, daß Du wieder trinken sollst. Um Gottes Willen...
Bleib auf Deiner Bahn -
Du wirst Dich noch so manches mal wundern, wie sich die Spreu vom Weizen trennt.
Das meine ich nicht negativ oder abwertend -
es ist einfach eine Feststellung, die mich selbst schon oft verwundert hat.

Ich hoffe, Du nimmst mir meine Mußmaßungen nicht für übel - aber um den heißen Brei herumreden, liegt mir nicht so wirklich.
Freu Dich heute, daß er den dicken Kopf hat und nicht Du!!!!
Ich muß mich dem Spieler mal anschließen und Dir sagen, daß ich mir ganz sicher bin, daß Du straight Deinen Weg gehen wirst.
Und dafür hast Du meine Bewunderung!

Liebe Grüße


Seemaus Offline




Beiträge: 216

08.11.2003 18:52
#19 RE: Harte Probe antworten

Danke Tommie, danke liebe Ameise,

ich empfinde mich zwar lange nicht so stark, wie ihr das denkt (ausser was den Alkohol angeht, der kann mich mal), aber es tut trotzdem gut zu hören.

Zu den Gründen, warum meine Beziehung zu Ende ging gehört glaube ich nicht mein Alkoholentzug. Ich bin dadurch nicht unbequemer geworden als ich zuvor schon war. Es hat ganz andere Gründe, die ich selbst erst nach und nach verstehe, denn noch vor 2 Tagen hätte ich es nicht geglaubt. Seine Entscheidung ist ein sehr langer Prozess, der schon vor mehreren Monaten begann.

Mehr schreibe ich jetzt nicht, ich fange schon wieder an zu weinen. Ich habe einfach seine Dinge, für die er sich interessiert hat immer in den Dreck gezogen. Ich war einfach nur doof, ich habe eine große Liebe für mich verschenkt, ohne es wirklich ändern zu können. Nun würde ich es vielleicht können (da immer nüchtern), nun bekomme ich keine Chance mehr.

Sabine


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

08.11.2003 18:57
#20 RE: Harte Probe antworten

Tut mir leid, wenn ich falsch lag -
aber man macht sich ja seine Gedanken und leidet irgendwie mit.
Trotzdem: So traurig Du klingst, genauso viel Stärke spricht aus Deinen Beiträgen.
Ich habe ein gutes zuversichtliches Gefühl für Dich.

Nochmals liebe Grüße


schwarzgelockte Offline



Beiträge: 52

08.11.2003 19:43
#21 RE: Harte Probe antworten

Liebe Sabine,

bin echt betroffen, was die jetzt in dieser Zeit der Abstinenz widerfahren ist und es tut mir wirklich sehr leid.
Und: ich bewundere deinen festen Entschluß, den Wein nicht anzurühren, wirklich klasse!!! Kann ich mich nur den anderen anschließen.
Viel raten braucht und kann dir wohl niemand wirklich, aber ich denke, es ist schon tröstlich zu wissen, dass es hier eine Menge Leute gibt, die einfach nur mitfühlen.
Du hattest mal von deiner großen Willenstärke geschrieben, und genau das zeigst du jetzt wieder und es ist tapfer und gut.


Gruß
Patricia


Brutha ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2003 20:07
#22 RE: Harte Probe antworten

Ich denke, Sabine hat recht und die Trennung hat nichts mit dem Entzug zu tun.

Und bevor ich jetzt wieder wie oben das Namen schreiben vergesse, registrier ich mich mal lieber


cube64 Offline



Beiträge: 42

08.11.2003 20:26
#23 RE: Harte Probe antworten

Zitat
Gepostet von Alone
Hi Seemaus!

Ich kann Dir nur sagen, daß Du Dich im Rausch nur noch mehr bemitleiden wirst, doppelt so viele Tränen weinst, wie im trockenen Zustand.

Alles Gute
Alone



Irgendwie find ich diesen Gedanken, dass der Rausch die Tränen verdoppelt unheimlich gut. "Tränen-Verdoppler" braucht kein Mensch!

Übrigens: Auch von mir ein ordentliches Pfund Respekt für Deine Tapferkeit

LG
Cube


Zitrin Offline




Beiträge: 308

08.11.2003 21:20
#24 RE: Harte Probe antworten

Liebe Seemaus,
AB-gehängt = nicht mehr abhängig!

Beides trifft auf dich zu. Du durchläufst alles im Schnelldurchlauf, das ist natürlich anstrengend, aber...
Hei Frau, du gibst uns Kraft und Hoffnung, dass auch Scheitern Fortschritt bringen kann.
Dein Freund hat dir weh getan, aber er ist auch mit ein Grund, dass du es geschafft hast, trocken zu werden.

Bitte, bitte, lass dir etwas Zeit um dieses Wunder zu verdauen.

Die tödlichen Krankheit hat dich nicht mehr im Griff.

Du bist endlich frei!
"Flink (wie eine Maus eben auch sein soll), der Katze entwischt!"

Ich bewundere dich für deine Stärke, den Teufel Alk nicht mehr in diese Beziehungskiste einzubauen! Hut ab!

Sei deinem Freund dankbar und lass ihn gehen. (Ich Co muss lernen, in Liebe loslassen, ist das nicht genau das was dein Freund dir ermöglicht?)
Leben heisst Veränderung, wer alles im Griff haben will ist verkrampft, verschlossen, unnahbar und bestimmt nicht glücklich!(meine Erfahrung)

Glück lässt sich nun einmal nicht einsperren!


Du bist das Wichtigste!
Vertraust du dieser Sicherheit?
Sei es Dir Wert!
Schau gut zu dir!
Oder möchtest du den Bruder des Alkoholismus heiraten, der dir frech winkt, der Co-Abhängigkeit bedeutet, der , wenn ich richtig zwischen deinen Zeilen lese, vielleicht gerade versucht, sich bei dir durch Essstörungen anzubiedern?

Trag dir Sorge!

Trauern um die Vergangenheit ist normal, wenn es noch so frisch weh tut, aber worum trauerst du wirklich?
Wahrheit oder Traum?

Stell dir vor, endlich wirst du frei sein, dein! Leben zu leben, nicht von betrügerischen Lügen gehütet, eingeschränkt, kontrolliert und gefangen.

Klar, ein Mäuschen könnte sich bei Gefahr ins Loch verkriechen….. Aber... du bist ja eine ganz besondere Maus, eine Seemaus hat ganz andere Möglichkeiten.

Wach auf, du hast in meinen Augen den Hauptpreis gewonnen.
Trotz allem oder genau deswegen!

Denkst du, wenn`s nicht mehr ganz so frisch weh tut bitte mal darüber nach?

Herzlichen Dank!

Du wirst die Welt neu entdecken.

Das wünsch ich dir von ganzem Herzen

Zitrin


Seemaus Offline




Beiträge: 216

08.11.2003 23:10
#25 RE: Harte Probe antworten

Hallo Zitrin,

jetzt fehle mir gerade die Worte und ich muss ganz vorsichtig sein, was ich sage. Deshalb überleg ich erst Mal noch ein bisschen.

1. Scheitern bringt kein Fortschritt. Das Leben geht weiter und es kann besser oder schlechter werden. Scheitern ist scheiße! Aber ich bin nicht gescheitert, sondern mein Freund hat keine Lust mehr auf mich.

2. Mein Freund ist kein Grund dafür, dass ich es geschafft habe, trocken zu werden. Das war ich schon ganz alleine, er war ein Mosaiksteinchen davon. Er hat mich keineswegs unterstützt. Er fand mein Trinkverhalten bis zuletzt moderat. Seine Worte.

4. Wunder? Naja...also...

5. Meinem Freund dankbar sein? Für was denn? Dass er mich jetzt verlässt, obwohl ich ihn liebe?

6. Bruder des Alkoholismus? Ich finde das alles grad schon etwas abgefahren.
Essstörungen? Nein, hatte ich noch nie und werde ich glaub auch nicht bekommen.
Zitrin, ich leide gerade sehr, ich trauere um meinen Freund. Diese Trauer und dieses Leiden beeinflussen im Moment auch meinen Magen, so dass ich zur Zeit keinen Appetit mehr habe. Wenn es mir wieder besser geht, werde ich wieder essen.


Stell dir vor, endlich wirst du frei sein, dein! Leben zu leben, nicht von betrügerischen Lügen gehütet, eingeschränkt, kontrolliert und gefangen.

Sorry, aber so sah ich mein Leben bisher nicht. Mein Leben ist ganz ok...keine betrügerischen Lügen. Keine Einschränkung, keine Kontrolle, keine Gefangenschafft. Redest du eigentlich von dir?

Und ja, bei deiner Predigt (sorry) grabe ich mich lieber ganz tief in den Meeresgrund ein.

Endlich hat sich mein Freund von mir getrennt, endlich bin ich vom Alkohol befreit und dieses Wunder wird mich mit 38 Jahren die Welt vollkommen neu entdecken lassen. JUHU!

Sabine

P.S. Liebe Zitrin, nimm mein Posting nicht so Ernst, ich nehme deine auch nicht wirklich Ernst. Entweder stehst du total unter Drogen oder ich fahre einfach eine andere Wellenlänge und verstehe sie nicht.
[f1][ Editiert von Seemaus am: 08.11.2003 23:11 ][/f]


cube64 Offline



Beiträge: 42

08.11.2003 23:28
#26 RE: Harte Probe antworten

Igrendwie erinnert mich die Anwtort von Seemaus an meinen ersten Besuch bei einer bestimmten SHG-Organisation. Ich kam als "Feierabendalkoholiker" (nur abends, nur Bier) da rein: In Sakko, Hemd und auch ansonsten gepflegt und mit Arbeit. Die erste Frage des SHG-Mannes war, ob ich von der Langzeit käme und er mir eine Wohnung besorgen solle.

Ich hab selnte so saudumm geguckt...


Seemaus Offline




Beiträge: 216

08.11.2003 23:33
#27 RE: Harte Probe antworten

HI Cube,

und wieso erinnert dich das an meine Antwort?
Habe ich mir jetzt vielleicht mit all meinen Tränen auch mein Gehirn rausgeschwemmt?

Hirnlose Seemaus[f1][ Editiert von Seemaus am: 08.11.2003 23:34 ][/f]


cube64 Offline



Beiträge: 42

08.11.2003 23:39
#28 RE: Harte Probe antworten

... als ich Deine Antwort auf Zitrins Post gelesen habe, dachte ich: Manoman so unverstanden hab ich mich auch oft genug gefühlt. Darauf bezog sich mein Posting.

LG Cube


Ganznette Offline



Beiträge: 180

09.11.2003 16:28
#29 RE: Harte Probe antworten

liebe seemaus,
ein bischen muss ich helena recht geben. ich glaube auch dass eure problematik mit dem alkohol zusammenhängt. nur weil er arzt ist, ist er nicht weniger suchtgefährdet als du oder jeder andere. ich weiss, wovon ich rede. natürlich fand er dein trinken moderat! er konnte dann ja auch selbst trinken. und dass muss nicht heissen, dass er sich abschiesst..... auch die 2 fläschen guten wein, die ihr dann abends trinkt, stimmen ihn froher, er, der arme, nach den langen diensten will er sich endlich entspannen.... und dann hörst du auf zu trinken. wie lästig! also kann er natürlich seinen vino nicht mehr in ruhe geniessen, man bekommt ein schlechtes gewissen und fühlt sich insgeheim total bescheuert, wenn einem der partner erzählt, er sei "alkoholiker" und trinkt nicht mehr. vor allem, wenn man ja meint, der besagte partner trinkt ja gar nicht sooooooo viel. denn sooooooo viel ist immer das messen am eigenen alkoholpegel. ich war viele jahre ein genusstrinker, bevor es in den letzten monaten ein wenig aus dem ruder gelaufen ist, und die meisten menschen sind ja "genusstrinker". ich habe mittlerweile den eindruck, ganz deutschland besteht aus alkoholikern.egal wo man hingeht, jeder trinkt. und wenn man halt gern trinkt, sucht man sich gern den partner aus, der auch gern trinkt! wenn der partner damit aufhört, gibt es einen konflikt, ganz simpel. frauen neigen auch dazu, eine hingebungsvollere partnerin zu sein, wenn sie ein wenig angeschickert ist. dann blüht der sex. ich hatte einen partner, der hat während seiner assistenzzeit gekifft, geraucht getrunken. so habe ih ihn kennengelernt. perfekt, so ging das lange zeit. in der zeit der habilitation hat er allem abgeschworen, ganz konsequent. dann war die kriese da, denn ich wollte nicht aufhören. ok, aufs kiffen konnte ich verzichten, das wars dann auch. und er fing an mich zu nerven! es gab keinen grund, aber er nervte wegen seiner abstinenz, obwohl er mich hat "machen lassen". insgeheim fühlte mich mich seinetwegen minderwertig, weil er es hat lassen können und ich nicht. das war natürlich ein ein prozess über jahre. aber dinge ändern sich eben, wenn der partner die lieben gewohnheiten aufgibt, die man doch so gern mag. es ändern sich die dinge unbewusst im kopf. man kann gar nicht erklären, weshalb es so ist, dein partner kann es ganz bestimmt auch nicht. halte an deiner trockenheit fest, wie wir beide festgestellt haben, hat sie gar nicht weh getan. aber deinem partner tut sie vielleicht weh. das sind nur mutmassungen, liebe sabine, aber im grunde muss man ganz lapidar sagen: es wird ein anderer kommen. klingt so wie mamas spruch, als man 17 war und liebekummer hatte, aber da ist schon was dran! lebe deinen kummer, weine, aber bemitleide dich nicht selbst. das macht keinen sinn und bringt dich nicht weiter.
viele liebe grüsse und ganz viel kraft wünscht dir
die andere sabine


Ganznette Offline



Beiträge: 180

09.11.2003 16:33
#30 RE: Harte Probe antworten

cube, ich kann dich gut verstehen, ich hätte genauso blöde geschaut:-)))))))


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen