Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.335 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Seemaus Offline




Beiträge: 216

29.10.2003 17:10
#16 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf,

vielen Dank für die Nachrichten über Steffi. Ich habe sehr viel an sie gedacht und es tut wirklich gut, von ihr zu hören. Finde ich absolut toll von dir, dass du uns von ihr berichtest.

Sag Steffi ganz liebe Grüße von der Seemaus und sie soll die Ohren steif halten! Habe bitte sehr viel Geduld mit ihr, sie wird es im Moment brauchen können.

Gruß
Seemaus


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

29.10.2003 17:38
#17 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf

Auch von mir liebe Grüße an Deine Steffi. Das wird ihr sicher gut tun.
Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr gemeinsam durchhaltet.
Prima, dass Du uns auf dem laufenden hälst.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

29.10.2003 17:54
#18 RE: Es geht los antworten

Hallo Nachtpflegel Rolf ,

schön dass deine Anmeldung nun geklappt hat , willkommen hier .

Danke für die Steffi-Grüße - eigentlich kann ich mich ganz gut in ihre Situation versetzen, denn ich war auf einer ähnlichen Station hier in Köln. Das war 1999, in den Rheinischen Kliniken Köln-Merheim, Station 43. Heftig heftig, was da so abging. Hat mir aber "gut getan" - vor allem die Gespräche mit den Mitpatienten. Stimmungsschwankungen sind dort wohl normal, in den ersten Tagen sowieso .
Richte ihr bitte einen lieben Gruß aus und -wie Zitrin sagen würde- kümmere dich .

tommie


Zitrin Offline




Beiträge: 308

29.10.2003 17:54
#19 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf,
ich drücke euch auch ganz ganz fest die Daumen, wünsche genügend Kraft zum Durchhalten, und dir zwischendurch ein aufmunterndes Schulterklopfen.
Pass auf dass du das auch für dich selber durchstehst, und nicht in der Sucht gebraucht zu werden stecken bleibst.
In diesem Sinn ist halt jeder der jemand mit dieser Krankheit kennt auch ein Betroffener.
Schau gut zu dir!
Entlaste dich, wo immer du kannst. Für deine Partnerin wird gesorgt.
Ich möchte dir so gerne eine Selbshilfegruppe für Angehörige gönnen.
Zusammen Erfahrung Kraft und Hoffnung teilen tut wirklich gut.
"Es Grüessli"
Zitrin


Rosa Krebs Offline




Beiträge: 436

29.10.2003 18:34
#20 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf,

bitte überbringe deiner Steffi auch von mir einen ganz lieben Gruß.
Sie ist eine sehr starke, quirlige, aufgeweckte Person!
Ich warte schon auf ihren Beitrag.
Mach dir nicht allzu viele Gedanken, auch wenn Steffi jetzt mal kurz traurig ist .....ihre Lebendigkeit kommt ganz bestimmt bald wieder.
Ich wünsche euch, eurer Familie alles Gute
Rosa Krebs
[f1][ Editiert von Rosa Krebs am: 29.10.2003 18:35 ][/f]


alea Offline



Beiträge: 115

29.10.2003 22:31
#21 RE: Es geht los antworten

Hallo Steffi

ALLES GUTE

ALEA


Nachtpflegel Offline



Beiträge: 29

30.10.2003 21:56
#22 RE: Es geht los antworten

Guten Abend Zusammen ! Ersteinmal möchte ich mich recht herzlichst bei allen hier für Euren Seelichen Beistand und die Beiträge bedanken . Auch bzw. vor allem von Steffi . Ich habe Ihr die Antworten gleich gestern Abend noch am Telefon vorgelesen und Sie hat sich mächtig gefreut . Sie hat mir einen Brief an Euch mitgegeben , den ich an dieser Stelle gleich eingeben werde . Auch ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bedanken , dieses Forum hier ist wirklich eine sehr gute Sache . Respekt und weiter so ! Auch wenn gleich ich Anfangs Steffi etwas belächelt habe das Sie sich hier so reingekniet hat und einen Beitrag nach dem anderen gelesen hat .
Aber genug meiner Worte , hier der Brief :

" Hallo Seemaus , Bernd , Tommi , Rosa , Zitrin und alle anderen die ich vergessen habe und die mir evtl. mittlerweile geantwortet haben .
Ihr wißt gar nicht wieviel Kraft Ihr mir gebt . Mein Mann hat mir Eure Antworten ausgedruckt und mitgebracht . einfach klasse !!!
Meinen körperlichen Entzug habe ich hinter mir
aber ich werde jetzt von Emotionen und dem psychichen Druck überrollt . Ich schaffe es ohne Schamgefühl zu heulen , egal wo und wann . (kleiner Fortschritt)
Ja , Tagebuch führe ich auch und schreibe so schnell wie die Gedanken kommen . Gerade war Visite . Ich stelle mich Montag in der Soforttherapie vor , wenn ich dort bin geht es (hoffentlich) Nahtlos zur Langzeittherapie über .
Mein Ausgang ist jetzt nur noch mit Angehörigen oder Begleitung zum Sport , da ich gestern als ich einkaufen war großen Saufdruck empfand . Die Leute hier sind echt nett und ich fühle mich hier sehr sicher . So langsam wird mir klar , was ich in der Therapie alles zu bearbeiten und vor allem verarbeiten werden muss , um ein normales Leben führen zu können .
Da ich ohne Alkohol (psychich) so unruhig bin , bekomme ich Rivotril . Aber in der Therapie möchte ich ohne Medis an mir arbeiten . Ich werde sehr viel aufarbeiten müssen . Aber ich glaube an mich so wie Ihr hoffentlich an Euch glaubt . Mal gerade meinen Mann lobe , ohne Ihn würde ich es nicht schaffen . (Anmerkung von mir * Quatsch mit Soße *) Ich spiele hier leidenschaftlich T-Tennis und Badminton . (Muskelkater ohne Ende)
So , melde mich bald wieder und freue mich auf Eure Antworten . Bin froh das wir den Kontakt trotz geschlossener W 1 b aufrecht halten können .
Weitere trockene Tage , Eure Steffi "

Diesen Worten schließe ich mich an und wünsche Euch allen eine gute Zeit . Ich werde versuchen so oft wie möglich zu schreiben . Liebe Grüße , Euer Rolf


Fidel Offline



Beiträge: 66

30.10.2003 22:14
#23 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf,

es ist riesig, wie ihr 2 beide da durchgeht.
GENAU SO funktioniert das-und zwar langfristig.

Viele Grüße und meine besten Wünsche an euch,
Fidel


Falballa Offline




Beiträge: 3.706

30.10.2003 22:21
#24 RE: Es geht los antworten

Steffi,
glaub an dich, ich tu es auch.
Liebe Grüsse Manuela


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

30.10.2003 22:22
#25 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf

Du machst das Klasse.

Mit so einer Unterstützung wird für Steffi manches leichter - wenn auch nicht leicht insgesamt.

Ich drücke Euch weiter die Daumen - an meinem trockenen Tage 14. [f1][ Editiert von Bernd48 am: 30.10.2003 22:22 ][/f]


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

30.10.2003 23:03
#26 RE: Es geht los antworten

Hallo Rolf,
und natürlich Steffi !

Ich finde das auch großartig, das du diesen Schritt gegangen bist. Alles andere wäre sicher nicht sinnvoll gewesen, denke ich.
Und das mit dem aufarbeiten, ja das wird sicher eine harte Sache, aber ich denke da wirst du nicht drumherum kommen, willst du weiterhin trocken leben. Du kannst das aber auch für dich als Chance sehen, einen Neuanfang.
Ich hab meine ersten Monate auch sehr, sehr viel über mich nachgedacht, ergründet, Selbstlügen aufgedeckt, versucht zu verstehen was ich mit der Trinkerei eigendlich wollte.
Trinkgründe analysiert.
Denn man hat (oder sucht/findet) immer einen Grund, sei es wie bei mir zb das "sich selbst nicht aushalten können".
Und die tiefe Einsicht, das es mir wegen des Alkohols so schlecht geht, und nicht andersherum.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und das du einen Weg finden wirst, mit dem du zufrieden leben kannst.

Grüßle
Bea


cube64 ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2003 23:05
#27 RE: Es geht los antworten

Hallo Steffi & Mann

ich finde das auch einfach supergut, wie ihr das hinkriegt. Haltet die Ohren steif!!!

Liebe Grüße an Steffi (unbekannt) und auch an die Rest-Familie.

Cube


Seemaus Offline




Beiträge: 216

30.10.2003 23:30
#28 RE: Es geht los antworten

Erst einmal hallo Rolf!

Noch einmal ein herzliches Dankeschön, dass du mich an Steffis, an Eurem Weg in ein vielleicht schöneres, zumindest alkoholfreies Leben teilnehmen lässt!

Dass du Steffi bezüglich des Boards anfangs belächelt hast ist meiner Erfahrung nach völlig normal. Mein Partner wurde sogar etwas sauer als ich zum Beispiel die Gulaschgeschichte (eben ohne Rotwein!) hier schrieb. Ich weiss nicht, ob du sie gelesen hast oder Steffi dir davon erzählt hatte. Inzwischen hat er sich aber wieder beruhigt und findet es glaube ich auch ganz gut, dass ich so einige Zeit hier verbringe.
Meine Tochter allerdings (fast 13 Jahre) meinte letztens, ich würde noch ganz blöd werden, wenn ich immer dieses Zeugs hier lese.
Das nenne ich mal kindliche Unwissenheit.

Liebe Steffi!

So, die ersten Tage hast du also geschafft. Ich bin jetzt schon recht müde, wollte eigentlich nur mal kurz hier reinschauen, aber da jetzt ein Brief von dir vorliegt, möchte ich dir auf jeden Fall noch ein paar Zeilen schreiben. Ich muss ja morgen früh raus und deshalb versuche ich mich auch etwas kurz zu halten. Allerdings bin ich sowieso etwas aufgewühlt, da ich gerade "Das Experiment" im Fernsehen gesehen habe.
Steffi, ich finde es ganz toll, wie du das machst. Du bist im Moment eine sehr starke Frau, weisst du das? Ich finde es einfach so toll, ich freue mich total das miterleben zu dürfen und möchte dir helfen, auch wenn das fast nicht möglich ist.
Ich erzähle dir einfach ein bisschen von mir, ok?
Ich schreibe heute meinen 26. trockenen Tag. Meine Erwartungen haben sich nicht so recht erfüllt. Ich habe immer noch kein Gramm abgenommen und jetzt habe ich heute Abend auch noch im Spiegel entdeckt, dass meine Haut unreiner ist, denn je zuvor! Das finde ich sehr gemein!
Ich habe nach wie vor jeden Abend einen Saufdruck, aber ich finde, er wird doch von Woche zu Woche weniger!
Ich brauche nach wie vor 7 Stunden Schlaf pro Nacht und fühle mich morgens nicht fitter als zuvor.

Was sich für mich verändert hat?
Ich habe vormittags keinen Schwindel mehr UND der Alkohol beherrscht mich nicht mehr. Leider aber noch etwas in meinem Gedanken. In letzter Zeit denke ich immer mehr darüber nach, da ich ja keinen körperlichen Entzug hatte, ob ich nicht ab und zu mal trinken könnte. Das ist wohl der kleine Teufel in mir und da bin ich ganz schön froh, dass mein Verstand auch noch da ist. Dann sag ich mir selbst: Ich muss echt besoffen sein, damit ich wieder trinke!


So in etwa wird es dir wohl auch gehen und auch noch lange Zeit so. Meine Umwelt nimmt gar nicht wahr, dass ich getrunken habe und jetzt nicht mehr trinke. Meine Mutter und meine Schwester sagen nichts dazu, meine Kolleginnen interessiert es inzwischen auch nicht mehr. Ich habe jetzt 26 Tage nicht mehr getrunken, also ist das Thema gegessen, ach wenn´s nur so wäre!
Irgendjemand hier hat mal geschrieben, dass man sich verändert, aber die Welt um einen rum bleibt gleich, sie läuft weiter wie immer. Das ist ein für mich seltsames Gefühl. Vielleicht sollte ich wenigstens den ganzen Alkohol mal aus meiner Wohnung entfernen, das wär ja schon eine Veränderung.

So, jetzt aber genug von mir.
Liebe Steffi, ich hoffe, dass du bald wieder unsere Worte zu lesen bekommst. Ich denke wirklich oft an dich, das ist nicht nur so dahingeschrieben, das ist wirklich wahr! Wenn es dir nicht gut geht, dann schreib...schreib...schreib! Es hilft und ich freue mich über jede Zeile von dir.
Ich hoffe ja, dass du gut schlafen kannst und vielleicht knüpfst du neue hilfreiche Freundschaften in der Therapie, da bin ich mir sogar fast sicher.

Ich geh jetzt schlafen, gute Nacht!
Sabine[f1][ Editiert von Seemaus am: 30.10.2003 23:34 ][/f]


debbie Offline




Beiträge: 642

31.10.2003 07:56
#29 RE: Es geht los antworten

Hallo Seemaus,

Gratulation zu Deinem 26. trockenen Tag, nein heute ist es ja schon der 27. Wünsche Dir viel Glück und das es Dir bald noch besser geht, ich glaube ich würde auch den Alkohol aus der Wohnung entfernen. Wie war das mit der unreinen Haut? Aber besser unreine Haut als eine umnebelte Birne. Oder? Musst Du denn unbedingt abnehmen?

@Steffi und Rolf

Genauso wie Ihr es macht würde ich es auch machen, wenn mein Mann doch endlich die Kurve kriegen würde. Ich wünsche Euch weiterhin alles gute und das Ihr alle Höhen und Tiefen die noch auf Euch zukommen zusammen meistert und bitte liebe Steffi nicht aufgeben es lohnt sich, sei stolz auf Dich kein Mensch braucht Alkohol um zu Leben.

Bis bald und macht weiter so.


Seemaus Offline




Beiträge: 216

31.10.2003 21:30
#30 RE: Es geht los antworten

Hallo Debbie,

danke für die Gratulation, das mit meiner unreinen Haut ist nicht so wichtig, ich hatte eigentlich nur gehofft, dass meine Haut "noch" schöner wird.
Ansonsten, muss ich abnehmen? Ich bin 1,66 cm und wiege 62 kg, also von müssen kann da keine Rede sein. Aber ich hätte gerne 3 kg weniger und es war für mich einfach mit ein Anreiz das Trinken zu lassen. Aber egal, ich fange es deshalb mit Sicherheit nicht mehr an.

Herzliche Grüße
Sabine


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen