Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.166 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Margot ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2003 08:49
#16 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo cube64,

als ich Deine Postings hier gelesen habe habe ich mich zu meiner nassen Zeit totel wiedererkannt *grins*
Meine Devise, wenn andere auf meine Sauferei zu sprechen kamen war auch immer das Motte:Reden wir mal von was Anderem...........
Damit habe ich versucht davon abzulenken dass ich es nicht im Kreuz habe meine Trinkerei zu lassen.
Also habe ich erst mal einen Nebenschauplatz aufgemacht.
Dies ist für mich ein typisches Alkoholikerverhalten.

Wie Ameise schon so treffend geschriben hat das Schulkind mit einer 5 unter der Mathearbeit sagt zuhaus auch wer aber eine 6 bekommen hat...........

Und besonders in der Gruppe halte ich es auch für angebracht dass der nasse Alkoholiker der erst mal die Missstände Anderer ins Felde führt von den Gruppenmitglieder darauf aufmerksam gemacht wird dass er doch bittesehr erst mal sein Problem lösen soll.

Ich kann also sehr gut nachvollziehen warum Sabine diesen Nebenschauplatz aufgemacht hat.Verzeihung, aber das ist das typische Verhalten eines nassen Alkoholikers.
Und um es gleich zu sagen, ich habe mich zu meiner nassen zeit nicht anders verhalten.
Aber man hilft einem Nassen auch nicht wenn man über dieses Verdrängungsverhalten vornehm hinwegsieht, das bringt denjenigen niämlich überhaupt nicht weiter.

Die Botschaft die von hier an Sabine ging war ja dann auch dass es wohl besser wäre wenn sie sich als erste Priorität um ihr Suchtproblem kümmern würde, denn diesen Zustand kann sie ändern, die Suchtporbleme Anderer dagegen nicht.

LG
Margot


Margot ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2003 09:07
#17 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo tommie,

meine Stunde der Wahrheit war als mein Hausarzt mir sagte dass ich bei meinen Leberwerten mindestens 2 Monate keinen Alkohol trinken darf.Grossspurig antwortete ich dass das für mich kein Problem sei...........

Tja, und dann stellte ich fest dass dies sehrwohl ein Problem war, denn ich konnte eben nicht auf Alkohol verzichten, also habe ich weitergetrunken.
Es stellten sich Kreislaufprobleme ein die einen Arztbesuch nötig machten.Nie werde ich den Satz meines Hausarztes vergessen der mir knallhart ins Gesicht sagte dass er mich nicht krankschreibe weil ich dann schon morgens saufend zuhause sitze.Ich solle wiederkommen wenn ich mich entschlossen habe eine Therapie gegen meine Sucht zu machen.
Ich verlies wutentbrandt die Praxis und war fest davon überzeugt dass dieser Arzt einfach nichts taugt---*grins*

Was mir ein meinen Augen mein Leben rettete war dass ich nun selbst allmählich merkte WIE fest der Alkohol mich im Griff hatte und dass ich machtlos dagegen war.
Vermutlich hat mir meine Angst das Leben gerettet, denn ich wollte leben.

So,tommie, hat eben wohl Jeder sein Schlüsselerlebnis.


LG
Margot


Cube64 ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2003 21:44
#18 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo Margot,

ehrlich gesagt, auch nach 3 x Nachlesen verstehe ich nicht, wieso dieser ganze Thread eigentlich entgleist ist.

Ich kann ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln, wenn Du schreibst, dass meine Schreibe Dich an Deine nasse Zeit erinnert.

Jeder Versuch, nur irgendetwas zu Schreiben, was "meine Meinung" sein könnte, ist "Nasses Denken" und muss daher bekämpft werden. Ich habe sowieso nicht recht.
Das ist eine Spielart des Stalinismus ...

Was soll ich sagen? Ich schweige dann doch lieber ...

Das ist diese eigenartige Lähmung, die Du hierhinbringst. Leute öffnen sich und Du knallst denen einen vor den Koffer. Danke. Prima, dann kann ich auch zu Hause bleiben und mein Problem von meiner Umwelt klein reden lassen. Oder muss ich bedingungslos Dein Schema F abarbeiten undf bekomme dann Lob?

Meine Frau findet sowieso, dass alle "richtigen" Alkis (ich bin für sie kein richtiger" einen Knall haben.

LG


Su Offline



Beiträge: 44

08.10.2003 22:26
#19 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Es ist ja wirklich ein Kreuz mit "dieser Margot"!

Das hört sich ja alles ganz hochintellektuell an, aber wenn sie schon so klug schreibt, sollte sie vielleicht auch auf die Rechtschreibung achten, das wirkt nämlich sonst leicht lächerlich und nicht glaubwürdig!

Ich habe so das Gefühl, sie zieht ihre einzige Befriedigung daraus, den Leuten hier einen reinzuwürgen!

Jeder und fast jedes Posting wird auseinandergenommen!

Vielleicht ist das ihre Art trockenzubleiben, man sollte es ihr gönnen, aber vielleicht nicht weiter drauf eingehen!

Ich finde es jedenfalls, wie schon bei AA gesgt, wichtig, daß man jeden Menschen erstmal so läßt wie er ist und erstmal BEI SICH SELBER GUCKT!
Ich bin nicht bei AA, aber ich kann viele der Sprüche voll unterstützen!

Euch allen eine trockene gute Nacht! Su


Margot ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2003 09:38
#20 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo Cube64

wenn Du hier reinstellst dass man Dich in der Gruppe darauf aufmerksam macht dass Du Dich um Dein Alkoholproblem kümmern sollst musst Du damit rechnen dass man auf Dein Posting reagiert.

Ich bin eben da der gleichen Meinung wie Deine Gruppe.
Wenn Du keine andere Meinung vertragen kannst darfst Du hier keine Statements abgeben.

Und Du musst Dich keineswegs meiner Meinung anschliessen, ist ja Deine Leber und Dein Leben.
Aber ich werde mir mit Sicherheit nicht den Mund verbieten lassen.

Gruß
Margot


Margot ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2003 09:48
#21 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo Su,

wenn Du meine Postings als "Kreuz" empfindest solltest Du sie einfach nicht lesen.
Mit der Rechtschreibung hast Du sicher Recht.
Nur es liegt nicht daran dass ich nicht Rechtschreiben kann, schliesslich hatte ich dereinst in diesem Schulfach eine zwei *grins* sondern es sind schlicht und ergreifend Flüchtigkeitsfeheler.
Wenn Dir allerdings eine korekte Rechtschreibung wichtiger ist als der Inhalt ist das ganz alleine Dein Problem.

Und dass ich Befriedigung daraus ziehe anderen eines reinwürdigen zu wollen siehst Du falsch.
Das mag daran liegen dass Du meine Person nicht magst, da beurteilt man alles an dieser Person als negativ.
Das aber, liebe Su, tangiert mich nicht.
Ich habe nämlich in meiner Therapie gelernt dass es einem niemals gelingt dass einem alle Menschen mögen.
Das ist auch ganz in Ordnung, ich mag auch nicht alle Menschen.
Deine Sichtweise was meine Person betrifft ist also Dein Problem und nicht meines.

Ich halte nichts davon Sucht schönzureden oder zu verharmlosen.Wenn Du das nicht verträgst gibt es ein gutes Mittel, lies meine Postings einfach nicht.

Ich meckere Dich ja auch nicht an ob Deiner Postings, obwohl ich dazu einiges zu sagen hätte.

Und meine Trockenheit bezieht ich mit Sicherheit nicht daraus dass ich Andere niedermachen möchte.

Da ich seit 13 Jahren trocken bin kann ich wohl kaum meine Befriedigung aus diesem Forum beziehen.

Und wenn ich auf Dich unglaubwürdig wirke, so meine Liebe, ist das auch Dein Problem.
Ich muss nämlich hier niemanden etwas beweisen.

Eines lasse ich mich hier mit Sicherheit nicht machen, nämlich mundtot.

Wenn Du die nackten Tatsachen was Sucht betifft nicht verträgst, dan klicke meine Postings einfach nicht an.


Margot


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

09.10.2003 17:11
#22 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Was geht denn hier schon wieder ab?

ts ts ts ts..


Cube64 ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2003 21:07
#23 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

"wenn Du hier reinstellst dass man Dich in der Gruppe darauf aufmerksam macht dass Du Dich um Dein Alkoholproblem kümmern sollst musst Du damit rechnen dass man auf Dein Posting reagiert."

wo hab ich das von meiner Gruppe geschrieben? Ich bitte um eine Belegstelle!

"Ich bin eben da der gleichen Meinung wie Deine Gruppe.
Wenn Du keine andere Meinung vertragen kannst darfst Du hier keine Statements abgeben. Aber ich werde mir mit Sicherheit nicht den Mund verbieten lassen."

Dir den Mund verbieten? Mein Gott, wenn Microsoft einen Knopf erfände, alles, was Du sagts auszublenden: Die würden reich Übrigens: Der Forenmaster hat hier noch keine Beiträge von mir gelöscht. Wie sieht es bei Dir aus?

Ehrlichkeit beginnmt damit, sich anzumelden und nicht als Dauer-Anonymus hier alle Fragenden zu vertreiben. Entgeht Dir eigentlich nicht, dass Du Dir hier stundenlang selbst antwortest?


Cube64 ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2003 21:31
#24 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

"Ich meckere Dich ja auch nicht an ob Deiner Postings, obwohl ich dazu einiges zu sagen hätte."

Ich hab das gerade in der Antwort von Margot auf Su´s Beitrag gelesen und musste schallend anfangen zu lachen.

Sie sagt doch dauernd zu allem möglichem etwas!!!!! Sie urteilt und belehrt doch dauernd!!!

Margots schlichte Logik:

1. Sie hat Therapie gemacht
2. aus der Therapie folgt, dass nicht alle einen Menschen mögen müssen
3. wenn Sie jemand hinterfragt, wird sie unverschämt und rechtfertigt, dass damit, dass sie Therapie gemacht hat ...

Noch schlichter wirds dann, wenn Alkoholikerweisheiten kommen.

1. Jeder der Alk-Probs hat und im Zusammenhang von Alk etwas über andere sagt lenkt vom eigenen Problem ab.
2. Margot hinterfragt nicht die Aussage auf eine versteckte Motivation, sie weiß, dass es so ist, wie sie es sieht. Dann gibt es die Belehrung!
3. Jede Nachfrage erübrigt sich, weil sie (siehe oben) Therapie gemacht hat....


Ganznette Offline



Beiträge: 180

10.10.2003 00:05
#25 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

ach, zankt doch nicht! macht doch keinen sinn. jeder hat seine art, ob einem diese passt oder nicht, egal! das leben ist halt so!!!!
und margot hat wirklich sachlich etwas zu diesem thema geschrieben. genauso ist es auch. und es wird nch schlimmer!
also....seid liebe miteinander
sabine


Margot ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2003 07:16
#26 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo sabine,
ist ja lieb von Dir dass Du mich verteidigst.
Gerade Deine Postings zeigen dass Du ganz allmählich in dem für Dich richtigen Thempo auf den für Dich gangbaren Weg kommst um Deine Sucht zu bekämpfen.
Du glaubst garnicht wie mich das freut.

Dir wünsche ich von Herzen dass Du die Kraft und den Mut aufbringst etwas gegen Dein Alkoholproblem zu tun.

Liebe Grüße
Margot

Jeder der hier über sein Sucht spricht und auch die Aiu


Su Offline



Beiträge: 44

10.10.2003 12:53
#27 RE: junge menschen und alkohol \"heute\" antworten

Hallo Ganznette!

Du hast ja vollkommen recht, warum machen wir uns hier das Leben noch schwerer als es ist und ziehen uns an Banalitäten hoch, wo es doch viel wichtigere Dinge gibt.
Obwohl das ja in der Therapie oft auch so abläuft, dass um Nichtigkeiten grosses Trara gemacht wird, meistens um vom eigentlichen Thema abzulenken!!!

Irgendwo hat alles seinen Sinn, nicht?

Ich wollte noch sagen, dass ich nicht denke, dass meine 3Therapien umsonst waren, weil ich jetzt wieder rückfällig geworden bin.
Therapie ist ja keine Heilbehandlung und auch keine Gewähr dafür nicht wieder rückfällig zu werden.
Ich habe in diesen Zeiten viel über mich gelernt und wirklich davon profitiert!
Dass es bei mir so langwierig ist, liegt, denke ich , an meiner Lebensgeschichte und um das zu beurteilen müßte man mich erstmal kennen!
Ich weiss jedenfalls, dass die Erfahrungen, die ich in der Therapie,in den Gruppen und in meiner langjährigen Trockenphase gemacht habe, mir niemals wieder genommen werden können und bin trotz der vielen "Rückschritte" fest davon überzeugt, dass ich es irgendwann schaffen werde.

Ich sage Dir das nur, damit Du nicht auf den Gedanken kommst, Therapie würde vielleicht grundsätzlich nichts bringen, Du hattest mich doch im Chat nach der Einrichtung gefragt!?

Ich denke einfach, das ist individuell verschieden, wie man damit klarkommt und wie es sich später entwickelt.

Und ich finde auch, dass es egal ist, ob man rückfällig geworden ist, mit Therapie oder ohne, jeder Mensch hat das Recht seine Meinung zu sagen, ich bin kein Mensch zweiter Klasse, weil ich z.Zt. meine Probleme habe trocken zu bleiben!
Vielleicht, wenn ich es verschweigen würde, so tun als ob ich die trockene Vorzeigealkoholikerin wäre und dann andere massregeln würde, dann sähe die Sache etwas anders aus.
Aber das bin ich ja nicht und will es auch nicht sein!

Alles Liebe, Su


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen