Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.595 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Softeis Offline




Beiträge: 624

16.05.2003 19:47
#31 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hiho Froschalk,

ja, "unser" Reiner schreibt da schon sehr direkt. Ich denke
mal wenn man hier schreibt und will im Hinterkopf doch
nicht so recht aufhören mit dem Alk dann sind die Posts
von Reiner schon sehr "runterziehend" sag ich etz mal.

Aber wenn man es wirklich will kann man das ja wie du,
2 mal lesen und die schreckliche Wahrheit erkennen.

Also normal schreibe ich schon was wenn es grade brennt so
wie bei dir mit den zwei Möglichkeiten, aber das mit den
Umbringen das war mir dann doch zu hart. Ich kenne sowas
von nem Bekannten von früher, er hat mich n paarmal im
Rausch angerufen das er sich umbringen will und das hat
mich damals ganz schön mitgenommen. Das schlimme daran
aber war das am nächsten oder übernächsten Tag der selbe
angerufen hat und so getan hat als wenn nichts gewesen wäre.

Seitdem gehe ich da eigendlich nimmer so recht drauf ein.
Da fehlt mir die Kraft.

cuu


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2003 19:48
#32 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Klar Froschalk, kann mir vorstellen dass du dich über die netten kommentare bedankst, weitersaufen und aufgebaut werden, mann so stelle ich mir mein traumleben vor, saufen und mitleid von den leuten kriegen wenn ich weitersaufe. dir ist aufgefallen dass du nur von frauen solche aufbauenden worte bekommst, wahrscheinlich bist du ein muttersöhnchen und sehnst dich nach tröstenden worten, nach einen paradies, wo du belohnt wirst OBWOHL du was schlechtes, nämlich saufen, tust. Also ich mache garantiert kein Co-Verhalten mehr, nie wieder, deshalb wirst du von mir auch nur meine ehrliche meinung hören, ohne schminke.


@reiner Also deine Antwort kann ich im moment leider nur als produkt psychoaktiver stoffe verstehen. Du schreibst in deinem post irgendwas von intilligenz und wissen und von ärzten und anwälten, ohne dass ich sehen kann wo diese themen vorher auftauchten. Daneben hast du noch von wegen "Bastelanleitung" geschrieben, gut hätte natürlich sein können dass er die dümmliche idee zugunsten dieser richtigen verworfen hätte, nur ich meine einer der sich im ernst umbringen will findet auch wege ohne hilfe, ausserdem ist es nicht mein job mich um andere sorgen zu machen. ausserdem gehört es zum normal ehrlichen scharfen ton zu mir. Ferner hast du dich gefragt ob mir es ein "ego" geben würde hier zu posten und so, nun dass kann ich dich fragen, warum geht man denn in ein forum, gibt es dir ein ego? mir auf jedenfall nicht, ich sag einfach unverblümt meine meinung und zu der steh ich. Was meine person angeht, so weiss ich nicht welche fakten ihr wissen wollt, ich kenne euch ja auch nicht, nur eure säufergeschichten und so eine hab ich nicht. Was ich habe ist eine nun trockene säufertante, nur über sie würde ich hier nichts schreiben, nicht ohne ihre zustimmung zumindest. Und was meintest du mit "runterkommen"? Also einen Trip habe ich garantiert nicht geschoben!


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

16.05.2003 20:44
#33 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

......tja Thomas, zu Deinem Post kann ich nur sagen:

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!




...über's "Schreiben" möchte ich mich lieber nicht auslassen!!....grins..

Eine Frage möchte ich Dir aber ganz konkret beantworten:

Ich zitiere Dich:

Zitat
Ferner hast du dich gefragt ob mir es ein "ego" geben würde hier zu posten und so, nun dass kann ich dich fragen, warum geht man denn in ein forum, gibt es dir ein ego? mir auf jedenfall nicht,


Hier meine klare Antwort:
Ja es gibt mir eine Ganze Menge, hier zu lesen und zu schreiben Thomas!!...unter anderem auch für mein "Ego"!!
Zufrieden??
Jetzt mal einer von mir ohne Schminke und unverblümt !
Ich halte Dich für einen "Proll" Thomas....ehrlich!

Ciao Reiner


ameise Offline




Beiträge: 1.110

16.05.2003 21:50
#34 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Ich verstehe die Beiträge von diesem Thomas irgendwie gar nicht - ist wohl zu intellektuell für mich .

@froschalk: Such Dir hier einfach die Sachen heraus, die Dir helfen. Und ein paar nette Worte von uns lieben Frauen als schmückendes Beiwerk zu Reiners direkten posts sind doch eine ganz gesunde Mischung.
Ich für meinen Teil kann immer nur das schreiben, was ich in dem Moment empfinde. Da ich ein sehr emotionaler Mensch bin, fallen meine Beiträge entsprechend aus.
Das mag manchmal zu "streichelnd" sein - da haben Reiner und Gitti schon recht - aber was solls: Man ist, wie man ist. Und Gott sei Dank sind wir hier alle verschieden.

Ich grüße Euch alle


der Peter Offline



Beiträge: 72

16.05.2003 22:27
#35 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hi tommie

Es ist sicher richtig einen möglicherweise Selbstmord gefährdeten nicht noch weiter zu frustriert. Es müsste aber dann bad Klarheit gesucht werden. Es ist klar das eine Gebuhrstagsfeier so wie sie froschalk sich wünscht mit seinem Alkoholproblem nicht stattfinden kann. Das was noch ginge hätte er leicht haben können. „Alles was säuft kommt und sauft bei mir“. Wohnung ruiniert anzeigen wegen Ruhestörung........ Auf der Parkbank ginge auch noch aber die Jungs und Mädels die er wohl eher eingeladen hätte die kommen nicht wen er oft oder sogar immer unkontrolliert säuft. All die andern dinge die ihn zum erfüllten Leben noch fehlen sind auch nur ohne Alk zu haben. Es hilft froschalk nicht sich selber zu bedauern oder bedauert zu werden. Ich weis natürlich nicht ob die angegebenen mengen Alk stimmen aber voll war er bestimmt. Ich habe mit 30 Jahren noch keine Flasche Schnaps geschafft und dann auch noch lesen können. Was erwartet er wen er mit 20 Jahren sich vernachlässigt nach Alk stinkt oder sogar rum lallt. Das die Mädchen und jungen Frauen schreien sexy sexy.


Softeis Offline




Beiträge: 624

16.05.2003 22:53
#36 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hiho derPeter,

richtig. Da will ich den Satz was ich von der ganz kleinen
Ameise mitbekommen habe hier nochmal schreiben:

"Wenn man gemocht werden will, scheint man unsichtbar zu sein.
Präsentiert man sich völlig ungerührt von allem, kommen die anderen von allein."

cu


lucy44 Offline



Beiträge: 120

17.05.2003 01:21
#37 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hallo ihr Lieben..

Thomas
Ich werde das Gefühl nicht los, das in Deinem Post eine große Wut mitschwingt ( gegen wen?..) und wenig Sensilbilisierung. Natürlich ist es ein Riesenproblem, zu sehen, dass es Menschen gibt die mit Selbstaufgabegedanken sich konfrontieren..
Du schreibst weiter..es ist nicht Deine Aufgabe Dich um andere zu sorgen..
Ja dann frage ich mich, was um Gottes Willen willst Du hier? Deinen persönlichen Frust ablassen, indem Du die die schon unten sind, noch eines drauf gibst?
Sorry, das kanns nicht sein !

Ich war froh als ich hierher kam, dass es Menschen hier gab, die mir halfen. Die mich mit meinen Ängsten nicht noch niedermachten. Ich weiß nicht, wie es sonst alles gelaufen wäre.

Froschalk
Dir wünsche ich wirklich, dass Du etwas positiv ins Leben siehst. Lass Dir helfen, Du glaubst gar nicht wie schön das Leben ohne Alk sein kann..

Liebe Grüße an alle, Lucy


der Peter Offline



Beiträge: 72

19.05.2003 10:22
#38 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Zitat:
Ich finde es Unsinn einen Unterschiet zum machen 20 oder 40 Jahre. Mit 40 hat man mehr Zeit gehabt den Verstand zu versaufen und Lebenserfahrung im Suff sind verschenkte Jahre.

Nachtrag:
Ich glaube jemand mit 40 Jahren der vom Alk runter muss ist ebenso hilflos wie mit 20 Jahren. Er oder sie ist dann auch mit Lebenserfahrung in die Falle gelaufen und maßlos hilflos. Alle müssen sich völlig neu zurechtfinden.


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

19.05.2003 10:32
#39 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hallo Peter,

schon, das glaube ich auch.
Aber jemand mit 40 hat sich doch sehr viel durch die Sauferei selbst verbaut. Es endet doch oft genug in einer Sackgasse mit gravierenden sozialen und gesundheitlichen Problemen. Und wenn man mit 20 schon um sein Problem weiß und versucht etwas daran zu ändern hat man doch eine ganz andere Zukunftsperspektive.
Es ist doch die gesamte Lebenseinstellung die einen Trinker behindert, viele Möglichkeiten nimmt.
Es nimmt einem doch auch die Chance zu reifen und sich zu entwickeln, man sitzt doch wie auf einer Spirale und kommt nicht runter. Es ist doch auch viel verlorene Zeit ! So seh ich das jedenfalls für mich.
Auch denke ich das jeder Trinker einen ganz bestimmten Hintergrund hat, warum er trinkt wie zb mangelndes Selbstwertgefühl, Verletzungen in der Kindheit etc. Und wenn man trinkt kommt man doch gar keinen Schritt weiter sondern sitzt nur auf seiner "Opferhaltung" und übernimmt keine Verantwortung für sein Leben.

Grüßle
Bea


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen