Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.591 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
ameise Offline




Beiträge: 1.110

14.05.2003 15:48
#16 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hallo Daniel,

schön, daß Du Dich lebend zurückgemeldet hast .
Was diesen Thomas betrifft: Laß doch diesen Pseudo-Schlaumeier schreiben, was er will. Antworte gar nicht darauf.

Und die Zahl Deiner Geburtstagsgäste sagt überhaupt gar nichts darüber aus, was für ein Mensch Du bist.
Ich hatte eine ähnliche Krise an meinem dreißigsten Geburtstag.
Meine einzigen Gäste waren mein damaliger Mann, meine Eltern und eine Freundin. Schöne Bescherung. Ich weiß nicht warum - aber es war mir furchtbar peinlich, daß ich keine Heerscharen von Freunden aufzuweisen hatte.
Ich meinte, mit dreißig Jahren müßte man es doch zu einem größeren Freundeskreis gebracht haben.
Ich zog so eine Art Bilanz: Helena, Du hast es bis jetzt zu nichts gebracht. Und ich war froh als dieser Nachmittag vorbei war und ich mir eine Flasche Rotwein in den Kopf kippen konnte - kann auch sein, daß es mehr war.

Daß große Partys überhaupt nicht meiner Natur entsprechen, daß ich noch nie gern im Mittelpunkt stand, daß ich eher zu der ruhigen, stillen Sorte Mensch gehöre - das sah ich damals nicht und konnte auch nicht dazu stehen. Ich wollte lieber so sein wie die anderen: gesellig, beliebt und unkompliziert - wie in der Ferrero-Küßchen-Reklame: Guten Freunden gibt man ein Küßchen...oder auch zwei oder drei.


Mittlerweile sind es tatsächlich zwei Leutchen mehr, die zu meinem Geburtstag kommen - und mehr möchte ich auch gar nicht bei mir haben. Wie gesagt, große Sausen passen einfach nicht zu mir, ich sitze lieber im kleinen gemütlichen Kreis.
Ich suche mir das jetzt sozusagen aus - ziehe es einer Party vor.
Ich habe gelernt, mich zu akzeptieren, wie ich bin. Und seit mir das mit dem ganzen Freundekram ziemlich wurscht ist und ich das tue, was mir gut tut hat mich schon die eine oder andere lockere Bekannte gefragt, ob wir uns nicht öfter mal treffen wollen, sie finde mich so nett.
Tja - das Leben ist schon komisch.
Wenn man gemocht werden will, scheint man unsichtbar zu sein.
Präsentiert man sich völlig ungerührt von allem, kommen die anderen von allein.

Aber tröste Dich - um dieses Geheimnis zu lüften mußte ich 36 Jahre alt werden. Andere wissen das schon seit ihrer Sandkasten-Zeit.

Nimms locker Daniel - Du bist kein schlechterer Mensch als alle anderen.

Viele Grüße[f1][ Editiert am: 14-05-2003 16:15 ][/f]


Kuno ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2003 19:51
#17 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Lieber Froschalk,

auch ich möchte Dir Mut machen - Mut machen, weiter zu leben. Es gibt schlimmeres zu verlieren, als das Leben. Was Du hier erlebst weisst Du - was kommt, da kann man nur hoffen.
Jeder Mensch ist anders gestrickt - und deshalb kann man bei Antworten auf Beiträge sehr sehr wehtun. Das Gute bleibt besser in der Erinnerung als das Negative.
Ich wünsche Dir, dass Du bald den Pfad findest aus dem Dschungel herauszufinden. Jedenfalls alles Gute

Kuno


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2003 21:46
#18 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Heh, Froschalk hat selber geschrieben dass er die flasche wodka mit schlaftabletten weggeschüttet hat, weil er meinen post gelesen hat. somit hab ich ihn vor der dummheit bewahrt, dass zu trinken und sich dann einfach schrecklich zu fühlen, furchtbar zu kotzen, und dann einen riesenkater der viel schlimmer ist als einer nur vom alk zu kriegen. Was meine Schreibfähigkeiten angeht, so liegen die nur wegen der tatsache dass ich sowieso gut schreiben kann (zumindest wenn ich wie im chat ohne gross/kleinschreibung schreibe). Aber wenn ihr meine ehrliche meinung haben wollt (ich glaube ein schallendes NEIN! zu hören) dann muss ich sagen dass ich glaube dass froschalk uns noch ein paar wochen von seinen trinkgewohnheiten und seinen sünden erzählen wird und eben nicht eine klinik aufsucht. wobei es für ihn besser wäre, vielleicht findet er da freunde die auf seinem 21. kommen wollen.


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2003 22:44
#19 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

@ Gast Thomas

Und wenn ich mir deine Schreibfähigkeiten ansehe, dann bin ich einer einzigen Meinung, verschone dieses Forum mit deinem Geschreibsel, das wäre ein Segen für alle.

Ein Gast


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 01:36
#20 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

@unbekannter Gast: also von jemanden der nicht den mumm hat wenigstens einen namen anzugeben und sich als gast identifiziert überhaupt nichts sagen


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

15.05.2003 01:44
#21 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Thomas[Gast]

Ich weiß, ich hatte Dir schon mal geschrieben und dir ein paar Fragen gestellt!?

Ich glaube auch etwas zu Deinen Schreibfähigkeiten! gepostet zu haben!?

Kannst Du ,bevor Du hier den "Überschlauen" raushängen lässt, nicht erst mal was zu Deiner Person sagen?

Viele hätten schon gern gewusst von wem sie hier lesen(müssen) und mit wem sie es zu tun haben?

Als Errinnerung hier noch mal der von Dir eröffnete Tread Tipps für die Gesundheit

Denn wie schon so oft geschrieben treffen sich hier Menschen die Probleme mit "Alkoholismus" haben ob "Betroffener" oder "Angehöriger" egal.

Mich würde echt interessieren warum Du hier schreibst ?...hm...oder hast Du auch Probleme?
Oder versuchst Du hier auf Kosten von Kranken etwas für Dein "Ego" zu tun?

Gibt es für Dich keine andere Art Dir und Anderen zu beweisen wie "Cool" und allwissend Du bist(sein möchtest)??

Zur Person von Froschalk hatte ich auch schon meine Meinung geschrieben..nachzulesen Klick hier.

Natürlich hast Du in einigen Dingen Recht nur musst Du Ihm gleich ne "Bastelanleitung" für seine ohnehin schon schlimmen Suizidgedanken liefern?

Pass mal auf, dass Du nich mal selbst auf Tollkirsche oder dergleichen zurückgreifen musst!!??

Ich habe während meiner 16-wöchigen Langzeittherapie Menschen kennengelernt,die dem "Alkoholismus" verfallen waren, die hatten nicht nur "Haupt-oder Realschulabschluss"..sehr kluge und helle Köpfe kann ich Dir sagen.
Da waren Ärzte, Manager usw. darunter.

Fazit:
Intelligenz oder Wissen schützt nicht davor "Alki" zu werden!!

Ja ist mir auch vollkommen klar das man/frau gar nix erreicht wenn wir versuchen Frosch in ein abstinentes Leben zu streicheln....was ICH ja auch nicht mache und nie versuchen werde.

Weiterhin hast Du mit dieser Deiner Behauptung Recht wenn Du schreibst:

Zitat
denn sooo schnell ist noch keiner hier im forum seine sucht losgeworden.


1.) Einmal suchtkrank= immer suchtkrank!!

2.)Ich glaube auch nicht dass jemand mit der Vorstellung hier her kommt durch das Forum trocken zu werden!?

Was funktionieren könnte ist:
Hier im Forum Hilfe und Beistand bei der sehr schwierigen Bewältigung eben "des Alkoholproblems" zu bekommen und sich mit anderen Usern Erfahrungen auszutauschen.

Auch das funktioniert nur wenn es der "Betroffene" oder "Angehörige"selbst will und eisern an sich arbeitet selbstverständlich unter Inanspruchnahme der "Hilfen" die das Forum bietet.

Vieleicht kannst Du nach diesen Zeilen mal herunterkommen und etwas zu Dir schreiben?

@Unbekannter Gast

Ist für mich schon OK wenn Du Leuten wie Thomas Deine Meinung sagst!
Aber was ich nicht nachvollziehen kann ist:
Nimmt es Dir so viel von Deiner "Anonymität" wenigstens ein "Kürzel" unter Deine Beiträge zu setzen??
Wenn hier 5 Leute unter Unbekannter Gast posten wie soll ich da wissen wer wer ist??

Reiner


richie Offline




Beiträge: 395

15.05.2003 08:37
#22 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Zitat
Gepostet von Thomas [Gast]
... dann muss ich sagen dass ich glaube dass froschalk uns noch ein paar wochen von seinen trinkgewohnheiten und seinen sünden erzählen wird und eben nicht eine klinik aufsucht. wobei es für ihn besser wäre, vielleicht findet er da freunde die auf seinem 21. kommen wollen.



Mag sein, jeder geht einen anderen Weg.
Als ich zur SHG ging wusste ich bereits, dass ich ein Alkoholproblem habe. Trotzdem musste ich noch fast 3 Monate weitersaufen, bis ich das erste mal das Glas stehen lassen konnte.
Dass Daniel hier postet, zeigt zumindest, dass er sich seines Problems bewusst ist.
Woher masst Du Dir an, ihn zu verurteilen, weil er nicht sofort trocken wurde ???


ameise Offline




Beiträge: 1.110

15.05.2003 13:33
#23 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Man sollte nicht vergessen, daß hier nicht alle unter den gleichen Voraussetzungen, was Lebensumstände, Persönlichkeit und Erfahrung betreffen, schreiben.

Niemand kann von Daniel erwarten, daß er sein Problem mit der Reife eines 40jährigen Menschen angeht.
Daß er mit seinen 20 Jahren hier postet, finde ich schon stark genug. Er sucht halt noch seinen Weg.
Mit 20 hätte ich diesen Mut, hier zu schreiben, und die Ehrlichkeit wahrscheinlich noch gar nicht aufbringen können.

Mit 20 haben wir alle hier noch viel lieber getrunken, als uns mit uns selbst auseinanderzusetzen - seien wir doch mal ehrlich.

Mit heute 37 Jahren weiß ich, daß das Leben immer irgendwie weiter geht, weil ich entsprechende Erfahrungen sammeln konnte.
Erfahrungen, die Daniel noch nicht hat. Er steht erst am Anfang.
Bevor man über jemanden so urteilt wie Thomas das hier tut, sollte man erstmal versuchen, ein bißchen Verständnis und Respekt aufzubringen.
Wir wollen doch alle verstanden werden. Erst dann bekommt man den Mut und die Sicherheit, etwas zu ändern.


Gitti Offline




Beiträge: 314

16.05.2003 03:45
#24 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hallo Helena!

Du schreibst:

Zitat
Niemand kann von Daniel erwarten, daß er sein Problem mit der Reife eines 40jährigen Menschen angeht.
Zitat



Da gebe ich Dir recht, aber er hat mit 20Jr. erkannt das er ein Alkoholproblem hat, und tut nichts dagegen!

Zitat
Bevor man über jemanden so urteilt wie Thomas das hier tut, sollte man erstmal versuchen, ein bißchen Verständnis und Respekt aufzubringen.
Zitat



Lassen wir mal Thomas an die Seite, aber Verständnis kann ich nicht aufbringen, Ich habe es auch nicht sofort geschafft, aber ich habe es versucht! ob mit 40 oder mit 20
hauptsache man tut etwas.

ES grüßt
Gitti


richie Offline




Beiträge: 395

16.05.2003 07:03
#25 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Zitat
Gepostet von Gitti

Lassen wir mal Thomas an die Seite, aber Verständnis kann ich nicht aufbringen, Ich habe es auch nicht sofort geschafft, aber ich habe es versucht! ob mit 40 oder mit 20
hauptsache man tut etwas.




Ob Daniel was tut oder nicht tut kann ich aus der Ferne und aus seinen Posts nicht beurteilen.
(Die Tatsache, dass er, seit er hier postet, regelmaessig Umfaller hat, reicht da nicht aus.)


der Peter Offline



Beiträge: 72

16.05.2003 11:06
#26 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Ich finde es Unsinn einen Unterschiet zum machen 20 oder 40 Jahre. Mit 40 hat man mehr Zeit gehabt den Verstand zu versaufen und Lebenserfahrung im Suff sind verschenkte Jahre.
Ich bin auch am überlegen ob hier Co-Abhängigen ein schlechtes Beispiel gegeben wird oder nicht. Ich werde alles noch einmal lesen.[f1][ Editiert am: 16-05-2003 11:26 ][/f]


tommie Offline




Beiträge: 10.571

16.05.2003 15:02
#27 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Zitat
Gepostet von der Peter

Ich bin auch am überlegen ob hier Co-Abhängigen ein schlechtes Beispiel gegeben wird oder nicht.



?

tommie


ameise Offline




Beiträge: 1.110

16.05.2003 15:28
#28 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Ich glaube, ich werde hier etwas falsch verstanden.
Ich spreche nicht von jahrzehntelanger Suff-Erfahrung.
Ich habe ja nun auch nicht von Anfang an nur gesoffen.
Ich habe zum Beispiel eine Ausbildung gemacht, geheiratet, zwölf Jahre Vollzeit gearbeitet (erfolgreich!), bin Mutter geworden -
habe mit verschiedenen Menschen zu tun gehabt. Von dieser Art Lebenserfahrung spreche ich.
Es gab zwischendurch immer auch Tiefpunkte - aus denen es aber immer wieder einen Ausweg gab.
Mit so einem Hintergrund, in einer einigermaßen sicheren sozialen Position (eigene Wohnung, Job usw.) und wenn man es gewohnt ist, selbständig zu leben, kann man ganz anders Entscheidungen treffen. Man ist nicht ganz so orientierungslos.

Und deswegen schrieb ich, daß hier nicht jeder mit der gleichen Voraussetzung und dem gleichen Hintergrund sitzt.
Die einzige Voraussetzung, die wir alle teilen, ist nicht mehr trinken zu wollen.
Und mit Daniels Background und in seinem Alter finde ich es einfach erstmal nur gut, daß er hier schreibt.
Und ich hoffe, daß es dann auch irgendwann mal klick bei ihm macht.

Das sollte es heißen - nicht mehr und nicht weniger.


Gitti Offline




Beiträge: 314

16.05.2003 15:38
#29 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hi Helena!

Ich habe es so aufgefasst das es jetzt verniedlicht wird.Daniel sollte auch mit 20 Jr.schon entscheidungen treffen können. Aber es seine Sache und sein Leben hoffen wir das beste für ihn.

Ich grüße Dich
Gitti


froschalk Offline




Beiträge: 114

16.05.2003 17:21
#30 RE: Nur noch zwei Möglichkeiten! antworten

Hallo,

ich finde es sehr toll was für nette und freundliche Worte ich hier bekomme. Dafür will ich mich mal ganz lieb bei euch bedanken. Erst heute wieder habe ich eine sehr nette und Aufbauende E-Mail von Zitrin bekommen. Hier für noch ein extra Danke. Aber auch von Ameise und Miezekatz habe ich nette Worte bekommen.

Was mir auffällt ist das die netten und freundlichen Worte "fast" außschließlich von Weiblichen Personen kommen. Die gehen damit wohl anders um als Männer. Da möchte ich als Beispiel mal das erste Post von Reiner an mich nehmen. Dieses Post ist sehr sehr direkt, es ist aber seine Meinung dazu. Nicht verschönt, nein hart wie ein Arschtritt.

Und ich habe erst jetzt begriffen warum er so geschrieben hat. Ich finde das was mir Zitrin, Ameise etc. geschrieben haben unmheimlich nett und schön. Aber ich glaube das Zeilen wie die von Reiner mir im Moment mehr helfen würden.

Denn seine Worte sind wie ein Schlag ins Gesicht um wieder zu Verstand zu kommen. Um zu begreifen das es so nicht weiter gehen kann. Ich möchte mich bei dir Reiner mal für dieses Post bedanken. Als ich es zu ersten Mal gelesen habe, da sah ich das aber ganz anders. Ich dachte nun schreibe ich hier schon über meine Probleme und dann kommt mir dieser Reiner auch noch so dumm. Ich wollte doch Mitleid haben und nicht so was.

Nun habe ich mir aber gestern noch einmal alles von mir und die Antworten darauf durchgelesen und dann habe ich mir zum ersten mal gedanken über dein Post gemacht Reiner. Und bin zu dem Ergebnis gekommen das du das Post gut gemeint hast um wieder klar im Kopf zu werden.

Tschüß
Daniel


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen